Flughafen Siegerland

Besonders verkehrsgünstig gelegen an der Landesgrenze zwischen Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Hessen befindet sich der Flughafen Siegerland, der seinen Namen von der in der Nähe befindlichen Stadt Siegen bekam. Der Airport wurde im Jahr 1967 eröffnet, nachdem einige Jahre zuvor ein Konzept für die relativ strukturschwache Region ausgearbeitet worden war.

Der Bau des Flughafens Siegerland wurde zu einer enormen Herausforderung, denn er befindet sich auf einer Höhe von ca. 600 m über Normal-Null. Somit gilt er als einer der höchstgelegenen Flughäfen in ganz Deutschland. Der Airport eignet sich allerdings ausschließlich für Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge, da die Start- und Landebahn mit 1.600 m recht kurz bemessen ist.

Der Flughafen Siegerland wird durch den ATA-Code SGE und den ICAO-Code EDGS gekennzeichnet und fertigt ca. 32.000 Passagiere pro Jahr ab. Die Anzahl der Flugbewegungen beläuft sich auf 36.000. Er gilt als Regionalflughafen und ist zudem bekannt durch das Trainingsgelände des ADAC, welches ebenfalls an diesen Airport beheimatet ist. Hier werden Piloten für Verkehrsflugzeuge und Hubschrauber ausgebildet.

Thema Parken am Flughafen: Am Flughafen stehen sowohl Parkflächen direkt auf dem Flughafengelände für die Besucher und Reisenden zur Verfügung, als auch solche, die auf Flächen außerhalb des Flughafens bereitgehalten werden. Hier bemühen sich externe Parkdienstleister um alle Wünsche ihrer Kunden und bieten über das reine Parken hinaus auch zahlreiche Servicedienstleistungen an. Darunter fallen zum Beispiel Wagenwäschen und das Auftanken des Fahrzeugs oder auch Einkäufe, die während der Abwesenheit des Kunden erledigt werden. Sogar Tüv-Abnahmen sowie Wartungs- und Reparaturarbeiten am Fahrzeug sind möglich. Selbstverständlich steht hierzu professionelles und geschultes Personal bereit.

Wichtige Links: Günstig parken Flughafen Frankfurt