Flughafen Nordholz

Ähnlich wie der Flughafen Lahr im Schwarzwald besitzt auch der Flughafen Nordholz insbesondere dadurch Bekanntheit, dass er als Heimathafen für die damals beliebten Zeppeline genutzt wurde. Es begab sich also in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg und währenddessen, dass für die Starts und Landungen ein entsprechendes Gelände präpariert werden musste. Dieses Gelände fand man im Landkreis Cuxhaven an der Nordseeküste in der Nähe der Gemeinde Nordholz.

Später, als die Zeppeline längst Geschichte waren, nutzte man das Gelände als Militärflughafen. Bis heute hat sich daran nichts geändert, lediglich eine zusätzliche zivile Nutzung als Flughafen kam hinzu. Trotzdem ist der Flughafen Nordholz immer noch als Militärflughafen klassifiziert und trägt im internationalen Flugverkehr die Kürzel FCN und ETMN.

Über die Passagierzahlen, welche pro Jahr abgefertigt werden sowie die Flugbewegungen und das Aufkommen an Fracht gibt es seitens des Betreibers keine aktuellen Informationen. Fakt ist, dass der Flughafen Nordholz zu den kleineren regionalen Flughäfen gehört, aber in der strukturschwachen Region ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und zugleich Arbeitgeber ist.

Wer sein Fahrzeug am Flughafen Nordholz für die Dauer einer Flugreise parken möchte, hat zwei Möglichkeiten. Natürlich stellt der Flughafenbetreiber selbst auf dem Gelände des Flughafens genügend Parkplätze für die Fluggäste zur Verfügung. Trotzdem bieten alternative Dienstleister die Möglichkeit, den Wagen auch außerhalb des Flughafens abzustellen. Auf einem Gelände, das rund um die Uhr überwacht wird, kann der Nutzer sein Fahrzeug günstig parken und dabei verschiedene Zusatzleistungen in Anspruch nehmen. Diese reichen von der Fahrzeugpflege und dem Auftanken bis hin zu Wartungs- und Reparaturarbeiten. Ein solcher Dienstleister ist etwa Parkadvisor.de

Wichtige Links: Günstig parken Flughafen Frankfurt