Flughafen München

Die bayerische Landeshauptstadt München bezeichnet sich selbst gerne mit einem Augenzwinkern als das größte Dorf der Welt. Hier geht alles etwas ruhiger und familiärer zu als in anderen Metropolen Deutschlands und weltweit. Vom Flughafen München, der den treffenden Namen „Franz Josef Strauß Airport“ trägt, kann man dies nicht behaupten. Hierbei handelt es sich durchaus um einen Flughafen von Weltformat, er gilt als größter Flughafen Süddeutschlands.

Im internationalen Flugverkehr ist der Flughafen München am Kürzel MUC zu erkennen. Von hier aus starten mehr als 90 verschiedene Airlines ihre Flüge zu rund 250 Zielen in der ganzen Welt. Darunter sowohl Kurz- und Mittelstreckenflüge als auch Langstreckenflüge auf alle Kontinente.

Mit der Gründungjahr 1992 zählt der Flughafen München zu den jüngeren Airports in Deutschland. Doch schon zuvor befand sich in der bayerischen Landeshauptstadt ein Flughafen mit dem Namen München-Riem, dessen Kapazitäten jedoch nicht mehr ausreichten, um das gewachsene Passagieraufkommen bewältigen zu können. Daher wurde außerhalb der Stadtgrenzen ein neues Gelände in Betrieb genommen und zu einem modernen Flughafen ausgebaut.

Inzwischen arbeiten rund 30.000 Menschen direkt oder indirekt für den Flughafen München, entweder beim Flughafenbetreiber selbst oder in den zahlreichen Unternehmen, die sich direkt auf dem Flughafengelände und im Umland angesiedelt haben. Somit stellte der Flughafen München einen der wichtigsten Arbeitgeber in der Metropole dar.

Parken am Flughafen München wird auf zwei verschiedene Arten angeboten: Zum einen stellt der Betreiber entsprechende Parkflächen direkt am Flughafen zur Verfügung, zum anderen bieten externe Dienstleister etwas entfernter gelegene Parkplätze an, die mit einem Shuttle-Service mit dem Flughafengelände verbunden sind (siehe z. B. parkadvisor.de). Der Kunde hat also die Wahl.