Flughafen Friedrichshafen

Obwohl es sich beim Flughafen Friedrichshafen um einen kleinen, regionalen Airport mit vergleichsweise geringem Passagieraufkommen handelt, besitzt er eine große Tradition. Mit dem Eröffnungsjahr 1913 gehört er zu den ältesten

in Deutschland. Heute erkennt man den Flughafen Friedrichshafen im internationalen Flugverkehr an dem Kürzel FDH. Im Volksmund wird der auch als Bodensee-Airport bezeichnet.

Schuld an der großen Tradition ist sicherlich auch die exponierte Lage im Dreiländereck zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz. Schon immer stellte der Airport ein wichtiges Drehkreuz dar. Heute werden am Flughafen Friedrichshafen etwa 600.000 Passagiere pro Jahr abgefertigt, deren Flüge sich auf insgesamt rund 43.500 Flugbewegungen aufteilen. Damit zählt der Airport Friedrichshafen zu den großen Regionalflughäfen in Deutschland.

Interessant ist außerdem, dass auch viele klassische Fluggesellschaften etwa Lufthansa und Condor diesen Airport anfliegen, also nicht nur die bekannten Billigairlines. Von hier aus geht es zu vielen internationalen Reisezielen, insbesondere in Form von Charterflügen etwa auf die beliebten Mittelmeerinseln oder auch an die Nordküste Afrikas.

Wer einen Flug vom Flughafen Friedrichshafen gebucht hat, wird in der Regel mit dem eigenen Fahrzeug zum Flughafen anreisen. Hier stellt sich dann die Frage nach einer Abstellmöglichkeit für die Zeit der Abwesenheit. Neben den regulären Flughafenparkplätzen bieten mittlerweile spezialisierte Dienstleister ihren Service an. Detaillierte Informationen hierzu gibt es beispielsweise unter Parkadvisor.de. Es werden verschiedene Parkmodelle angeboten, die entweder das direkte Ansteuern des Betreiberparkplatzes mit anschließendem kostenlosen Shuttle zum Flughafengelände vorsehen, oder aber das noch bequemere Valet-Parking, bei dem der Kunde sein Fahrzeug am Terminal einfach einem Mitarbeiter des Parkdienstleisters übergibt.

Wichtige Links: Günstig parken Flughafen Frankfurt